Feed aggregator

Homöopathie versus Allgemeinmedizin: Scharlatanerie in Nadelstreifen?

kritisches-netzwerk - 15. July 2019 - 9:07

Homöopathie versus Allgemeinmedizin

Scharlatanerie in Nadelstreifen?

von Christian Jakob

Die Möglichkeiten, um an Medizin oder Medikamente zu gelangen, sind in den USA im Gegensatz zu Deutschland völlig anders. Während man in Deutschland überwiegend in die Apotheke oder bei nicht verschreibungspflichtigen Mitteln in Drogeriemärkte geht, gibt es in den USA sogenannte Pharmacys. Das sind spezialisierte Kaufhäuser, die Apotheken und Drogerien unter einem Dach vereinen. Zwar gibt es auch in solchen Einrichtungen einen kleinen Bereich für verschreibungspflichtige Medikamente, jedoch ist das Angebot von frei zugänglichen Mittelchen, Salben, Pillen und Ölen um ein vielfaches größer. Man benötigt...

Geständnis: Als Mann schon mal auf dem Damenklo

kritisches-netzwerk - 15. July 2019 - 9:07

Geständnis: Als Mann schon mal auf dem Damenklo

von Bernd Volkmer

Frauenquote, Ostquote, Ehe für Alle – wir haben anscheinend ein Problem mit der Gleichstellung. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit (frz: Liberté, Égalité, Fraternité) waren die Ideale der Französischen Revolution. Schon lange gibt es diesen Wunsch, doch realisiert ist er wohl nirgends auf der Welt. Medien und Politiker machen uns jeden Tag klar: Gleichheit ist die Lösung aller Probleme. Ja, es ist ganz einfach. Beseitigen wir jeglichen Wettbewerb. Machen alle gleich und schon kann jeder Bundeskanzler(in) werden. Und damit es auch gerecht zugeht und alle 82 Millionen Bürger einmal drankommen, übt jeder das Amt für eine Minute aus. So hat jeder mal...

Wien: Straßenbild mit Sirenen

kritisches-netzwerk - 15. July 2019 - 9:07

Straßenbild mit Sirenen

von Petra Ziegler /  Streifzüge 2019-76

SALE! -30%! -50%! -70%! Alles muss raus!!! Und dazu noch eine Autobahnvignette gratis! Es schreit von überallher, da muss gar kein Ton zu hören sein. Von links und rechts und oben, von den Hausfassaden, entlang der Straßen und Gehwege, in der U-Bahn, der Bim und an allen Bahnsteigen. Großformatige Plakate, Infoscreens, beleuchtete Schaufenster, blinkende Reklametafeln, haushohe Projektionen, dazwischen – beinahe will Rührung aufkommen – noch die eine oder andere Litfaßsäule.

Ein grellbuntes Dauerfeuer, in tomatenrot, knallgelb und giftgrün. Oder in magenta, alles mindestens mega und giga. Versalien...

Atommüllentsorgung mit neuem Reaktor?

telepolis - 15. July 2019 - 9:00
Deutschland müht sich schon seit Jahrzehnten, ein Endlager für seinen Atommüll zu finden, bislang eher erfolglos. Nun kommt ein Team aus Berlin mit einem Vorschlag, der revolutionär sein könnte.

#Portfolio - Auf diese Startups steht Berliner Volksbank Ventures

Deutsche Startups - 15. July 2019 - 8:50

Mit dem Investment-Vehikel Berliner Volksbank Ventures, das von Timo Fleig und Stefan Wernicke, geführt wird, unterstützt die Berliner Volksbank seit 2015 junge Unternehmen. Pro Investment pumpt der Bankableger, der eng mit dem Berliner Venture Capital-Geber Redstone Digital verpartnert ist, bis zu 1 Million Euro in die jeweiligen Jungfirmen.

Hier einmal alle Startups, in die Berliner Volksbank Ventures in den vergangenen Jahren investiert hat. Zuletzt etwa stieg der Corporate Venture Capital-Fonds bei Roobeo ein. Davor investierte der junge Geldgeber, der sich insbesondere für Themen wie FinTech, Proptech und allgemein für digitale Unternehmenslösungen interessiert, in Tradeplus24.

Roobeo
Im Frühjahr 2019 investierte Berliner Volksbank Ventures in Roobeo. Das junge Unternehmen, das 2018 an den Start ging, positioniert sich als Marktplatz für Baustoffe und Baumaterialien. Zielgruppe sind B2B- aber auch B2C-Kunden. “Ob Land – und Forstwirtschaft, Tiefbau und Straßenbau, Lackierer, Stahlwerk Metallbau oder Tischler: roobeo.com führt mit wenigen Klicks zum optimalen Produkt”, heißt es in der Selbstbeschreibung des Unternehmens. Geführt wird Roobeo von Michél-Philipp Maruhn. Rund 40 Mitarbeiter arbeiten bereits für die Jungfirma.

Tradeplus24
Gemeinsam mit SIX Fintech Ventures, Credit Suisse und weiteren Business Angel investierte Berliner Volksbank Ventures Anfang 2019 imposante 120 Millionen Schweizer Franken in das Züricher Fintech Tradeplus24, einen B2B-Kreditgeber. Das Unternehmen wurde Ende 2016 gegründet und ist darauf spezialisiert, KMUs und mittelständische Unternehmen bei der Finanzierung ihres Betriebskapitals zu unterstützen.

Hypatos
Gemeinsam mit Investoren wie Grazia Equity, Horizon Ventures, Cherry Ventures und Global Founders Capital unterstützt Berliner Volksbank Ventures  auch das junge Startup Hypatos, eine “Deep Learning Company that develops AI systems to automate document data capturing and processing. Hypatos ging aus dem Unternehmen smacc, ein Buchhaltungstool, hervor. Das Unternehmen wird von Ulrich Erxleben und Janosch Novak geführt.

Liqid
Gemeinsam mit Project A Ventures, HQ Trust, dem Family Office der Familie Harald Quandt, DvH Ventures investierte Berliner Volksbank Ventures Anfang 2017 rund 4,5 Millionen Euro in den digitale Vermögensverwalter Liqid. Liqid ging 2016 an den Start. Das Unternehmen bietet Kunden ab einer Mindestanlage von 100.000 Euro neben der Vermögensverwaltung auch Zugang zu alternativen Anlageklassen wie Private Equity an. Zuletzt flossen beachtliche 33 Millionen Euro in das Berliner FinTech.

Acatus
Gemeinsam mit der Berliner Effektengesellschaft und Partech investierte Berliner Volksbank Ventures auch in das Berliner Startup Acatus, eine “Plattform zur Verbriefung von Krediten. In Stellenanzeigen heißt es zum Unternehmen: “Acatus ist ein innovatives B2B-Fintech-Startup, das als Dienstleister für Originatoren wie Banken oder Online-Kreditmarktplätze Einzel-Verbriefungen ihrer Vermögenswerte in Echtzeit anbietet”. Gegründet wurde das FinTech von Marie Louise Seelig, früher Crosslend. Zur Seite steht der Seriengründerin Daniel Wigbers, früher Mediteo.

PlanRadar
Der aws Gründerfonds, Cavalry Ventures und Berliner Volksbank Ventures investierten im Juni 2017 einen ungenannten Millionenbetrag in das Wiener Proptech-Startup PlanRadar. Die cloudbasierte Lösung von PlanRadar ermöglicht die Erfassung und Dokumentation von Baumängeln am Smartphone oder Tablet.

figo
Im Frühjahr 2017 investierte Berliner Volksbank Ventures in das Hamburger Startup figo, eine Banken-API. Im März 2019 fusionierte das umtriebige Unternehmen mit finreach solutions, eine sogenannte Fintech-Plattform. Im Rahmen der Transaktion investierte die finreach-Mutter finleap “einen hohen siebenstelligen Betrag zur Finanzierung des weiteren Wachstums” in das fusionierte Unternehmen.

flexperto
Im Sommer 2016 investierte Berliner Volksbank Ventures in flexperto. Das Startup bietet eine Software as a Service-Lösung, mit der Unternehmen beratungsintensiver Branchen ihre Leistungen auch online vertreiben können.

Inventorum
Anfang 2016 investierte Berliner Volksbank Ventures gemeinsam mit der Funke Mediengruppe in Inventorum, ein iPad-basiertes Kassensystem. Berliner Volksbank Ventures hielt zuletzt 16,1 % der Inventorum-Anteile.

Bergfürst
Bereits 2013 stieg die Berliner Volksbank bei der Crowdinvesting-Plattform Bergfürst ein. Derzeit positioniert sich Bergfürst als “Plattform, die Schwarmfinanzierungen für Immobilien anbietet”. Das Unternehmen wurde 2011 von Guido Sandler und Dennis Bemmann gegründet. Die  Commerzbank-Tochter Commerz Real sicherte sich kürzlich 24,9 % an Bergfürst.

Marley Spoon
Zu guter Letzt ist Berliner Volksbank Ventures auch beim börsennotierten Kochboxen Anbieter Marley Spoon an Bord. Kürzlich beteiligte sich die das australische Einzelhandelsunternehmen Woolworths am Kochboxen-Anbieter. Für 9 % der Anteile, in Form von Aktien und einer Wandelschuldverschreibung, zahlte der Supermarkt-Betreiber umgerechnet rund 18,6 Millionen Euro (30,05 Millionen australische Dollar).

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Bernie Sanders’s Campaign Is Different

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:39
“If I miss a paycheck, I’m screwed. I would literally become homeless.” With this statement in the latest Bernie Sanders campaign video — premiering at Jacobin — labor activist Kelly Osborne of Cedar Rapids, Iowa, speaks for millions of working-class people. Osborne, a forty-four-year-old cancer survivor who is raising her five-year-old grandson, works at McDonald’s for $8.25 an hour, which she describes as “just not a living wage.” Speaking of her grandson, Osborne says, “What I would like to see for him when he gets older and gets a job is union rights, is $15 an hour so he can survive.”

Waffenschau in Paris

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:37
Macron präsentiert sich und sein Land am Nationalfeiertag bereit zum Krieg. Beschwörung einer hochgerüsteten EU-Angriffsarmee. Als der Aufmarsch nach drei Stunden endlich ein Ende hatte und ein Männerchor der Armee die Marseillaise sang, schloss der Präsident genießerisch die Augen, offensichtlich ergriffen von seiner eigenen gewaltigen Waffenschau. Zum Nationalfeiertag hatte Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Sonntag auf den Champs-Élysées in Paris diesmal alles in Bewegung gesetzt, was marschieren, fahren, fliegen, ballern und töten kann – Kampfbomber, Panzer, Lafetten, Raketenträger und Hubschrauber.

Die Unausweichlichkeit der Wiederwahl

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:36
Die Neuauflage der Präsidentschaft Trumps steht bevor. Seine verbalen Eskapaden sind dafür nicht schädlich, sondern fördernd. Donald Trump hat es wieder geschafft: Am Unabhängigkeitstag zog er wie so oft die geballte öffentliche Empörung der liberalen Öffentlichkeit und Medienlandschaft auf sich und damit viel Aufmerksamkeit. Man wirft ihm mal wieder Spaltung des Landes vor, ja eine Militarisierung der friedlichen Feierlichkeiten. Aber genau diese Momente mit breiter und aufgeregter öffentlicher Rezeption sind es, die er – vermutlich bewusst – ständig erzeugt, mit denen er seine Wiederwahl zum Präsidenten der USA absichert.

Minister Spahn und die Pflege – viele Fragen

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:34
Bundesgesundheitsminister Spahn hat vor wenigen Tagen einen Mindestlohn von 14 Euro pro Stunde für Pflegekräfte angeregt. Ich nutze vorsichtig das Verb anregen. Er hat diese beiden Ziffern mit dem Hinweis verbunden, dass so 2500 € Entgelt je Monat möglich würden. Er hat seine Auffassung dann differenzierter dargelegt: Unterschiedliche Mindestlöhne für angelernte Pflegekräfte und für Fachkräfte der Pflege. Ferner könne es regional unterschiedliche Mindestlöhne geben. Nachdem ich das gelesen hatte, rief ich die Pflegedienstleitung eines Altenheims an, weil ich wissen wollte, was man dort von Gesundheitsminister Spahns Idee halte.

Zwischen Armut und Aufbruch

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:32
Eine Gemeinschaftsinitiative in einem der Armutsviertel der sizilianischen Stadt Palermo entwickelt mit kreativen Ideen ihr eigenes Versorgungsmodell. Damit wollen die Menschen beweisen, dass soziale Veränderungen auch ohne Hilfe von der Politik möglich sind. Um in das kleine Stadtviertel Danisinni zu gelangen, gibt es nur eine einzige Straße. Sie führt stur stracks von Palermos Sightseeing-Attraktionen zum sozialen Brennpunkt. Das Viertel im Herzen der süditalienischen Metropole ist eine Sackgasse. Wer hier endet, kommt nicht weiter. Das gilt sowohl für verirrte Touristen als auch für die meisten Bewohner.

Der Gescheiterte

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:28
Mohammed Mursi brach 67-jährig im Gerichtssaal zusammen und starb kurze Zeit später. Nun wurden Stimmen laut, dass seine Haftbedingungen möglicherweise seinen Tod herbeigeführt hätten. Andre Vltchek, der sich immer wieder für Reportagen in Ägypten aufgehalten hatte — so auch während der Unruhen in den Jahren 2012 und 2013 —, schreibt über seine Eindrücke damals, das Scheitern des Präsidenten und das Begraben der Hoffnung auf ein demokratisches, freies Ägypten nach dem Putsch und der Militärdiktatur. Der ehemalige Präsident Ägyptens, Mohammed Mursi, hatte gerade seine fünfzehnminütige Rede in einem Gerichtssaal beendet — eingesperrt in einem schallgedämmten Käfig.

Fluch oder Segen?

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:23
Was die Digitalisierung bringt und was sie zerstört. Es gibt in der Menschheitsgeschichte Entwicklungen, die unvermeidlich scheinen. Waren sie einmal in Gang gekommen, mußten sie weitergehen, nichts konnte sie aufhalten, am wenigsten die Proteste konservativer, auf Bewahrung des Überlieferten bedachter Menschen. Das gilt, in der neueren Zeit, für die Industrialisierung, die Elektrifizierung, den weltweiten Handel, die Globalisierung, die Vermassung des Zusammenlebens, die Ausbreitung und den Einfluß der Massenmedien, die Verwissenschaftlichung der Ökonomie und anderer Lebensbereiche, die Erforschung und Manipulation des pflanzlichen, tierischen und menschlichen Lebens, die Automatisierung und Roboterisierung, die Satellitenkommunikation, die Ausbreitung und zunehmende Verdichtung eines weltweiten elektronischen Kommunikationsnetzes.

Die EU schadet Italiens Demokratie

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:21
Die Frontlinie im Kampf des Euro ist derzeit Italien. Dessen stellvertretender Ministerpräsident Matteo Salvini erhält momentan politischen Rückenwind, der seine Fähigkeit, der Europäischen Union nach den Wahlen zum Europaparlament schweren Schaden zuzufügen, steigern könnte. Sowohl faszinierend wie beängstigend ist dabei, dass die Fremdenfeindlichkeit, auf die sich Salvinis immer weiter zunehmende Autorität stützt, durch die fehlerhafte Architektur der Eurozone und das dadurch bedingte Schwarzer-Peter-Spiel hervorgerufen wird.

Bauern, Bomben und Berggorillas

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:16
Der Virunga-Nationalpark im Kongo ist ein Kleinod der Natur. Doch Menschen in der Umgebung sind zur Zielscheibe der Park­ranger geworden. Mit schmerzverzerrtem Gesicht hebt Maurice Matembela seine verbundene Hand. Eine Kugel hat dem Fischer die Daumensehne durchtrennt, jetzt kann er nicht mehr arbeiten. „Meine vier Kinder sind hungrig“, klagt er. Als Einziger, so sagt Matembela, habe er einen tödlichen Zwischenfall auf dem Edwardsee im Osten der Demokratischen Republik Kongo am 23. Mai überlebt. Was er erzählt, klingt haarsträubend: Er habe mit seinen vier Kameraden gerade die Netze ausgeworfen, als sich ein Motorboot näherte mit zwei bewaffneten Milizionären an Bord, im Kongo Mayi-Mayi genannt.

Elliniki Lysi will Todesstrafe in Griechenland

Net News Express Feed - 15. July 2019 - 7:15
Die bei den Wahlen am 07 Juli 2019 in Griechenland zum ersten Mal (mit 10 Mandaten) in das Parlament eingezogene rechtspopulistische Partei „Griechische Lösung“ (Elliniki Lysi) will eine Volksabstimmung über strengere Strafen für konkrete Verbrechen. Wie es anlässlich „des Beschlusses der Ukraine über eine chemische Kastration der Päderasten“ lautet, verlangt die Griechische Lösung die Durchführung einer Volksabstimmung im Land, damit die griechischen Bürger für das besagte Verbrechen zwischen drei Optionen wählen

Online-Pornos oder die Verschmutzung der Atmosphäre

telepolis - 15. July 2019 - 1:00
Ein Bericht hebt hervor, dass vor allem hochaufgelöste Online-Videos den Stromverbrauch und die CO2-Emissionen der digitalen Technik in die Höhe treiben

Westliche Demokraten sprechen mit gespaltener Zunge

telepolis - 15. July 2019 - 1:00
Massenhafte US-Annexionen sind gottgefällig, eine russische Annexion indes Teufelswerk - Ein Kommentar

Neonazis in Mecklenburg-Vorpommern: »Warum wurde ich nicht früher informiert?«

junge Welt - Inland - 15. July 2019 - 1:00
Ehemaliger Abgeordneter von Die Linke steht auf »Todesliste« von Neonazis. Wie lange schon, ist unklar. Ein Gespräch mit Hikmat Al-Sabty.

Schiffbrüchige im Mittelmeer: Retten und zurückbringen [Online-Abo]

junge Welt - Inland - 15. July 2019 - 1:00
Lindner will »illegale Migration« reduzieren. Seemannsmission: Reedereien meiden Seegebiet

300 Kilogramm waffentaugliches Uran: Spiel mit der Bombe

junge Welt - Inland - 15. July 2019 - 1:00
Gutachten wirft Bayerns Regierung illegalen Betrieb des Garchinger Forschungsreaktors mit hoch angereichertem Uran vor

Seiten

Subscribe to Ideenwerkstatt zum Aufbau einer von eigenverantwortlichen Menschen selbst organisierten Gesellschaft Aggregator

kostenloser Zugang

Mach mit! Werde Teil der Ideenwerkstatt!

  • hilf mit die Ideenwerkstatt besser zu machen, sowohl die Inhalte, als auch die Technik und das Design - wir sind für alle Vorschläge offen
  • blogge, diskutiere und kommentiere zu deinen Lieblingsthemen
  • erstelle informative Videos, Podcasts und Infografiken
  • entwickle Ideen und formuliere sie für andere verständlich, hilf anderen deine Ideen zu verstehen
  • rufe Projekte und Initiativen ins Leben und realisiere diese mit anderen zusammen

und vieles mehr.

Wir brauchen Menschen, die ihr Bestes geben!

Erkenntnis
Für alle Inhalte die du weitestgehend selbstständig erstellst, behältst du das Urheberrecht und du kannst deine Inhalte frei nach deinen Vorstellungen im Internet vermarkten.
Eine Version deines Inhalts (Video, Podcast, Blog-Artikel, …) aber bleibt auf der Ideenwerkstatt und die Einnahmen, die mit diesem Inhalt erzielt werden, dienen dazu um unsere Ideenwerkstatt fortlaufend im Sinne aller Teilnehmer weiterzuentwickeln.

na-neugierig

           

 

oder zum tieferen Einblick, das eBook " Was tun wir? - Für aktive Mitmacher" [2,5 MByte, PDF] downloaden

Weitere Informationen gibt es im Kennenlern-Paket.

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren.

        

 

kostenpflichtiger Zugang

für 24 € im Jahr - freien Zugriff auf alle Inhalte, die in der Ideenwerkstatt veröffentlicht werden

Erkenntnis
Das Abo gilt nur für ein Jahr und verlängert sich nur, wenn du es wünscht. Du bekommst 4 Wochen bevor dein Jahresabo abläuft, eine Erinnerungsmail.

Als passiver Unterstützer hast du:

  • Zugang zu allen auf der Ideenwerkstatt veröffentlichten Inhalten (Lösungen, Konzepte, Projektideen, FAQs, Blogs, Infografiken, Videos,  …) - aktuell über 400 Artikel und es kommen noch viele weitere dazu
  • Zugang zu den eBooks und Podcasts (aktuell 10 eBooks)
  • jede Woche neue Inhalte
  • Lehrreiche Diskussionsrunden (Chat, Forum, Online-Konferenz) zu den in der Ideenwerkstatt entwickelten Lösungen und Konzepten oder auch zu einzelnen, inspirierenden Artikeln
  • Zugang zum Online-Forum
  • 10 % Rabatt auf die Videokurse, Online-Workshops und eBooks der Lebensunternehmer-Akademy

na-neugierig        

           

weitere Informationen bekommst du im eBook " Was bieten wir? - Für Leser und passive Unterstützer" [5 MByte,PDF]

Weitere Informationen gibt es im Kennenlern-Paket.

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren.