Feed aggregator

Hanf-Wirkstoff soll Coke-Getränken gesundes Image geben

Infosperber - vor 7 Stunden 2 Minuten
Der Aktienkurs von Coca-Cola stieg, als der Konzern Süssgetränke mit Hanfstoff ankündigte. Ein Komödiant macht sich lustig.

Best 10 Interview Questions for Managers to Hire Exceptional Employee

LIFEHACK PRODUCTIVITY - vor 7 Stunden 5 Minuten
Hiring is one of the biggest concerns of executives to management level positions. As it should be, hiring people to work for your company can be rewarding or risky. Poor choices in hiring can take a drastic toll on the success of the business. Not to mention that who you hire has a direct reflection on you as a manager. Whereas great hiring choices can improve the overall cohesiveness of the work environment and boost production. Establishing an excellent recruiting process starts with getting the right talent through the doors. Today, it's considered more of an art than science, especially for startups and regardless of the company structure or rubrics. There is added emphasis on the importance of asking the right questions during interviews. You only have a short amount of time with each potential candidate so you need to maximize your time accordingly. Just how do you do that? 10 best interview questions for managers to hire great employees There are hundreds of interviews questions but few are recommended by a senior leader in their respected fields. 1. What is something about yourself that others might find surprising? What better way to get the cognitive juices flowing and set the pace for an interview than to allow the interviewee a chance to think outside of the box? Rather than opening with an unguided interview question or statement such as, “Tell me a little about yourself” you keep the conversation focused and demand sincerity early on. It’s important to ask unique questions to obtain unique answers. 2. Why did you choose this industry and career? Instead of asking questions that warrant a one or two sentence response such as Why are you here? Why are you interested in our company? Why are you interested in this job? Where exactly do you see yourself in 5 years? And 10 years? What is your dream job? This question is designed to allow the interviewee to start to open up and express their professional and personal interests and goals. As a manager, it’s important to learn more about your prospect’s career goals and how the position fits into their plan. You also want to make sure they are sincerely interested in the job and will be motivated to perform if chosen. At the same time, this question is the bridge to building a more personal relationship with your candidate early into the hiring process. Based on your criteria, do you need to hire someone who is passionate about their career or someone who just showed up to collect a paycheck and benefits? You can even learn about their 5 and 10 year-plan from this question and see what positions they hope to reach over the coming years. 3. What do you know about our company, what interests you the most and why do you want to work here? We should believe that with the convenient access to information online today that most candidates would do their homework, but that's not always the case. Unfortunately, some job applicants may not even know they type of business the company they applied for engages in. Ask this interview question and you’ll find out quickly who is sincerely interested in working for you — and who isn’t. Skill is something that can be taught but enthusiasm cannot. When a potential employee is genuinely excited about an opportunity, this usually translates into excellent work and greater longevity with your company. Ask your interviewee about what initially attracted them to the position? What sparked their attention? What makes them most excited about the prospect of working for your company? Doing so will not only provide yet another confirmation of their grasp of the duties of the role but also gives you a chance to figure out what aspects of the job description interest them the most. 4. From everything you’ve learned about this role, myself and our company, tell me how you feel you’d make a contribution. This statement lets you see how much research your potential employee has done before arriving to the interview. While most qualified candidates typically will conduct research on the company and the position prior to the interview, a great candidate will take that extra step to be better prepared. That same mindset will carry over into their working habits. Would you rather have an over-prepared or under-prepared new hire? 5. What would you have liked to do more of in your last position? What held you back? A great way for a candidate to express their previous job experience and challenges without asking, “What are some challenges?” You control the direction and can easily bypass any challenges unrelated to the matter. Were they faced with limited responsibilities, not enough job training, or poor leadership? Asking what held that potential employee back from something they wanted more of out of their last position will offer insight on whether they will feel the same way about their job working for your company in the future. 6. Only choosing one or the other, do you work hard or smart? Similar but very different from the notorious question asked by Burger King’s 36-year-old CEO Daniel Schwartz.((Business Insider: The 36-year-old CEO of Burger King asks job candidates 'Are you smart or do you work hard?' — and there's a right answer)) Questions that aren’t posted on job application websites are more likely to warrant an unrehearsed response. By forcing the candidate to think on the spot and choose whether they want to appear as the right fit for the job is a great way to test their critical thinking and constructive criticism capabilities. In Schwartz’ mind, there is a right and wrong answer for this question. He simply prefers people who work hard. A tough labor demanding job may warrant the hard-working response whereas a position that demands more organization, scheduling, and many other tasks may require the smart worker response. A smart worker might be able to handle prolonged periods of stress while someone who works too hard for extensive amounts of time could become overwhelmed and crash. 7. How would you further describe your working style and how you are able to handle tight deadlines? This builds from the last question, while you don’t want to build a team of people who are completely homogenous, it’s important to make sure that new additions are flexible and can work in a way that doesn’t wrench a hole in the way things currently operate. For that reason, get to know each candidate’s working style. Do they like to collaborate with other members of the team or do they prefer to work independently? Do they require a lot of direction or can they take initiative, using good judgement and complete the task without supervision? The insight gained from this interview question alone is invaluable for determining the right match for the job and debatably more importantly, for the entire team. Another aspect that should be included with this question is the potential employee working style under time constraints, especially for positions that constantly demand a deadline. Do you need someone who can work well under pressure? More importantly, do you need someone who can manage others or someone who can take orders well while dealing with limited time-frames for projects? Ask your candidates this question and you will gain their opinion on how well they are able to handle stress as well as the insight on whether they can keep up with the pace at your organization. Other follow-ups to this question could include asking if:
  • They’ve ever missed a deadline?
  • How they handled missing a deadline?
  • If it’s better to be good and on-time or perfect and late?
8. How do you develop yourself outside of the work environment? And what are some of your hobbies? Whether it’s personal, professional or leadership development, it comes in all shapes and sizes and can easily be identified in someone’s hobbies, sense of purpose, or their hunger to explore. The question isn’t the most conventional interview question but it’s always important to remember that you’re hiring a person. Do you want someone who can connect well with you and your team or a robot who is incapable of sharing interests, forming bonds and building relationships? It is a commonly accepted fact by the business decision-makers that the skill of employees account for 85% of a company's assets. Therefore, organizations dedicate much of their resources on training and improving the workplace. Employee efficiency and talent determines the pace and growth of the organizations. You shouldn’t feel uncomfortable asking a question like this, especially if this question is asked later in the interview after you have had the opportunity to learn more about the prospect. Understanding their personal investment into themselves will allow you to connect on a more personal level while also getting a bigger picture of what makes them “tick.” 9. Why should we hire you? Many experts agree this is among the best interview questions because you’re asking the candidate to define what sets them apart from everyone else you have interviewed in a competition-intense job market. If you are ever faced with a pile of resumes or interviewees telling similar stories about themselves this question helps you determine the best candidate. A study conducted by Altimeter and LinkedIn showed that socially engaged companies are more likely to find that:((Prophet: Relationship Economics)) Employees are more engaged, more likely to stay and refer great talent, are more competitive and optimistic, and more likely to increase business and sales opportunities, drive greater lead generation, cultivate innovation, and yield top talent. Another great way to consider the importance of this question is that an interviewee who does well explaining their background, experience, credentials, and hobbies will do the same thing for your company once hired. 10. Do you have any questions for me? An excellent question to end the interview with while gaining additional insight on the quality of the potential employee. Last impressions are just as important as first impressions, especially for extensive hiring processes and multiple interviews. If the candidate was paying attention during the interview, they won’t find this to be a tough question to answer so there’s no logical explanation for a blank stare response. Substantial answers to this question signal a higher level of preparation and initiative. Furthermore, those candidates that took notes during the interview and jotted down some questions to ask indicates their level of interest in the company beyond an individual role and shows their interest to the overall relationship within and among the organization. View interview questions from multiple angles Research suggests that most hiring decisions are made within 15 seconds.((Harvard Business Review: 7 Rules for Job Interview Questions That Result in Great Hires)) Whether that is enough time to warrant a good decision is debatable by many experts but unless they are poorly dresses or have bad hygiene it is advised to avoid passing any judgements until the interview is at least 50% complete. The best interview questions will tell you a story about the person behind the resume. These questions are designed to reveal their habits, lifestyle, personality, knowledge, strengths, weaknesses, skills and abilities. Interview questions should also benefit the job seeker and provide them with a chance to speak on details that don’t fit on one or two sheets of paper. Today’s savvy interviewer will always include interview questions tailored specifically to the company and position. This list of the 10 best questions works across various industries and job descriptions. Other important interview questions to consider asking interviewees In my experience, many hiring processes and interviews don’t ask questions that require enough thought or sincere answers. By asking the right questions during the interview you set the pace and demand more than the ordinary well-rehearsed answer. Among the 10 best questions that help managers hire great employees are questions that are more directly associated with the specific needs to certain companies or job descriptions. You might want to include questions such as: Why are they leaving their current job? What is the candidate’s ideal work environment? Does the candidate work best alone or on a team? Then, of course, there are other questions that are more suitable for certain instances, such as:
  • Will your candidate need to relocate if they are chosen for the position?
  • Are they open to traveling if required?
  • Can they work long hours, overtime, holidays and weekends?
These questions can also build from the 10 questions and can also be formatted in such as way that appears organic as opposed to rehearsed. The companies with the highest success employ the right talent quite often. In hiring the right talent, successful employers like to pinpoint specific questions that make it clear whether or not the candidate would be an ideal fit. The best interview questions should make even the hiring manager think. Interview questions should be challenging and should be harder for interviewees to prepare for. These questions are designed to reveal the most the most about your candidate and in the shortest amount of time. I have often asked managers from different walks of life about their "go to" interview questions and why they are so important. Of the hundred or so questions I’ve found a common theme. Here's what I picked up:
  • Most avoid easy-to-practice questions.
  • Most avoid asking the same questions that were asked during the job application.
  • Most ask questions that are open for two-way input and response so that interviews are conversations rather than interrogations. This is neat because it allows you more opportunity to excite the candidate about the job they are applying for.
While the job seeker is on the nerve-wracking end of the table, job interviews can inspire some level of anxiety in managers as well. Asking the right questions with allow you to really hone in on the best candidate for the opening. Common interview questions to avoid asking qualified candidates One last thing to keep in mind. In the same manner, it’s important to ask the right questions, avoid interrogating candidates and instead you should get them excited about the job! This carries the same importance as to why you should avoid common interview questions that some candidates might even repulse. For example:
  • Describe yourself.
  • What are your greatest strengths? Weaknesses?
  • Why do you want to leave your current company?
  • Tell me about a time you made a mistake.
  • Discuss your resume.
  • Discuss your educational background.
  • Tell me how you handled a difficult situation.
  • Why are you looking for a new job?
  • What are your salary requirements?
  • Who are our competitors?
  • What was your biggest failure? Regret?
  • What motivates you?
  • What is your availability?
  • Tell me about a time when you disagreed with your boss.
  • How do you handle pressure?
  • What is the name of our CEO?
  • What are your career goals?
  • What are your hobbies?
  • What makes you uncomfortable?
  • What questions have I not asked you?
These common questions should be reworded. If not avoided, they should be asked in the context of a conversation instead of the focus of the interview. The interviewer can practice and rehearse while not seeming as if that were the case. It’s not so much that they are bad questions, the same insight can be gained using our 10 questions or again, by asking them in addition to and in the context of the 10 questions. While there are plenty of tips for interviewers you’ll want to keep these tips in your repertoire to get the most information out of that short conversation. Remember these 10 interview questions to ask, and you’re much more likely to hire the best people for the job.

Sydney: Neues Fußballstadion soll über dem Hauptbahnhof errichtet werden

Simon Bertsch - trendsderzukunft.de - vor 7 Stunden 35 Minuten

Sydneys sportbegeisterte Bürger fahren künftig mit Bus, Fern- und Nahverkehrszügen, Straßenbahn oder Metro zu ihrem Stadion. Es ist das wohl zentralste in der Welt, denn es thront über dem Gleisgewirr des Hauptbahnhofs. Das schwebende Fundament ist eine mächtige Betonplatte. Darauf entsteht das Stadion, das einige 1000 Plätze hat.

Die Statik bereitet keine Probleme

Die Idee, ein Fußball- und Rugbystadion an eine Stelle zusetzen, die mit allen in der australischen Metropole eingesetzten Verkehrsmitteln – außer dem Auto – erreichbar ist, haben Architekten um Philip Vivian, Direktor des Architektenbüros Bates Smart aus Sidney und Melbourne. Die Statik ließen sie von Experten des Ingenieurbüros Arup prüfen, das in Australien sieben Standorte hat. Sie sehen keine Probleme, das Projekt zu realisieren. Erstes Projekt von Arap war 1963 die berühmte Oper von Sydney.

ALT NEU Metro, Bahn und Bus statt Auto

Die Architekten kamen auf die Idee, als die Politiker des Bundesstaats New South Males beschlossen, ein der beiden Stadien im Moore Park abzureißen und an gleicher Stelle wieder aufzubauen. Umgerechnet 600 Millionen Euro soll das Projekt kosten. Das Geld könnte man besser anlegen und auch noch was für die Umwelt und die Stadtbevölkerung tun, dachten sich die Architekten. Sie wollen die riesigen Parkplätze und die Fläche, die derzeit noch das Fußballstadion beansprucht, rekultivieren. Lediglich das Cricketstadion soll dort bleiben.

ALT NEU Das Dach hängt an Spannbetonbögen

Zwei elegant geschwungene Spannbetonbögen tragen das Dach, ähnlich wie bei der Lanxess-Arena in Köln-Deutz. Sie begnügt sich allerding mit einem einzigen mächtigen Bogen. Dass die Statiker keine Bedenken haben wundert Vivian nicht. Ein Stadion sei ein Leichtgewicht, vergleichbar mit einem sechsstöckigen Wohnhaus. Als Vorbild dient das Kolosseum in Rom. Das sei schließlich nicht, wie moderne Fußballstadien, am Stadtrand gebaut worden, sondern ein gut erreichbarer integraler Bestand der City. Genauso sieht Vivian die Platzierung von Stadien der heutigen Zeit. Sie müssten so gebaut werden, dass sie ohne Auto, also ohne Umweltbelastung erreichbar seien. Ein Hauptbahnhof sei der richtige Ort, weil ihn fast alle Verkehrsmittel berühren.
Die Sache hat nur einen Haken. Die Politik will noch Ende diesen Jahres mit dem Abriss beginnen und 2022 das neue Stadion einweihen. Bei diesem Zeitplan ist Bates Smart überfordert. Vivian hofft, dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen ist.

Kategorien:

Menschen ganz unten und solche, die dauerhaft in der Schattenwelt darüber leben müssen

Net News Express Feed - vor 7 Stunden 59 Minuten
Auch wenn die Vorstellung den meisten Menschen nach diesem Sommer mit langer Rekord-Hitze schwer fallen wird – der Winter wird kommen. Und mit ihm erneut wie jedes Jahr die Berichte über Obdachlose und deren Not und Elend. Einen ersten Vorgeschmack auf die Diskussionen darüber musste man aus der deutschen Hauptstadt der Obdachlosigkeit, also Berlin, vor kurzem bereits zur Kenntnis nehmen: »Schlafende Obdachlose in U-Bahnhöfen – das könnte schon bald Vergangenheit sein. Die Berliner Verkehrsbetriebe wollen ihre jahrelange Praxis, bestimmte Bahnhöfe im Winter nachts für Obdachlose zu öffnen, überdenken«, konnte man diesem Artikel entnehmen: "BVG überlegt U-Bahnhöfe für Obdachlose zu schließen."

Labour ist bereit, gegen ein Brexit-Abkommen zu stimmen

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 2 Minuten
In Großbritannien will die Labour-Partei im Zweifelsfall gegen ein schlechtes Brexit-Abkommen stimmen. Doch die Partei ist innerlich noch immer gespalten. Seine Partei werde gegen einen schlechten oder keinen Deal stimmen, sagte Labour-Brexit-Sprecher Keir Starmer am Dienstag dem “BBC”-Fernsehen. Die Verhandlungen zwischen Premierministerin Theresa May und Brüssel über die Umstände des EU-Ausstiegs liefen zäh und derzeit sehe es danach aus, als ob der Austritt im März mit einem schlechten oder vielleicht sogar gar keinem Abkommen über die Bühne gehen würde.

Kardinalfehler: Bauernopfer Maaßen

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 6 Minuten
Herr Maaßen äußerte in seinem Bildzeitungsinterview, es gäbe bei den Medienberichten und einem Video aus Chemnitz über eine Hetzjagd gegen fremd aussehende Menschen „gute Gründe dafür, dass es sich um eine gezielte Falschinformation handelt, um möglicherweise die Öffentlichkeit von dem Mord in Chemnitz abzulenken“. (1) Zum Video: Man sieht, wie circa sechs Männer einen in ihren Augen nichtdeutschen jungen Mann verfolgen, während die Worte zu hören sind: „Ihr seid hier nicht willkommen!“ Die Wortklauberei beim Begriff „Hetzjagd“ zeigt ein Mittel der Verharmlosung jeglicher Gewalt und Rücksichtslosigkeit.

Schluss mit Transparenz BND will der Presse nichts mehr sagen müssen

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 12 Minuten
Der Bundesnachrichtendienst (BND) will sich künftig noch weniger kontrollieren lassen als bisher. In einem Rechtsstreit mit dem Tagesspiegel vor dem Bundesverwaltungsgericht (Az.: BVerwG 6 A 7.18) fordert der Geheimdienst, Anfragen von Journalisten künftig abwehren zu dürfen. Mit einer so genannten Bereichsausnahme solle der BND per Urteil vom verfassungsrechtlichen Presse-Auskunftsanspruch freigestellt werden, „solange der Gesetzgeber noch nicht aktiv geworden ist“, heißt es in einem Schreiben an das Gericht.

Beirat des Kraftfahrtbundesamtes: Die Lobby sitzt mit am Tisch

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 15 Minuten
Im Kraftfahrtbundesamt tagt heute erstmals der Beirat, der sich mit Verbraucherfragen im Diesel-Skandal beschäftigen soll. Auch ein Industrieverband sitzt mit am Tisch. Die Mitgliederliste ist lang: Zur konstituierenden Sitzung des Beirates beim Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg hat das Bundesverkehrsministerium unter anderem das Bundesumweltministerium, das Bundesjustizministerium, den TÜV Nord, den ADAC sowie Natur- und Verbraucherschützer eingeladen.

More momentum on the banks

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 18 Minuten
At the weekend, I participated in a session on what to do about the banks at the Momentum conference (The World Transformed) in Liverpool, England. For those readers who do not know what Momentum is, it is a campaigning group within the British Labour Party that supports more radical measures in favour of labour and backs the current leftist leadership in the Labour Party of Jeremy Corbyn. The Momentum conference takes place alongside that of the official Labour Party Conference and complements it with debates, discussions and events.

Eine „Kulturnation“ lässt ihre Kinder im Stich

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 20 Minuten
Die Missachtung des Musikunterrichts ist ein Skandal. Die musikalische Bildung wird in Deutschland missachtet. Das ist unsozial, kurzsichtig und gesellschaftlich destruktiv: Die Folgen sind soziale Spaltungen und eine verbreitete kulturelle Ödnis sowie der Verlust von „Soft-Skills“ und die Schaffung gesellschaftlicher Einzelkämpfer. Knapp 80 Prozent des Musikunterrichts in Deutschland fallen aus. Bis zu 80 Prozent des stattfindenden Unterrichts werden von fachfremden Seiteneinsteigern ausgeführt. Diese Zahlen des Deutschen Musikrats enttarnen die Lippenbekenntnisse einer sich um Nachwuchs bemühenden wohlhabenden Kulturnation als hohle Phrasen.

Doppelstandards bei der Pressefreiheit

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 22 Minuten
Groß ist die Empörung bis in die deutsche Medienszene hinein, weil das Innenministerium den Umgang mit „kritischen Medien“ einschränken wolle; diese hatten allerdings Minister Herbert Kickl von Anfang an im Visier. Nun ist nichts einzuwenden gegen ein engagiertes Bekenntnis zur Pressefreiheit, doch es muss immer und in jeder Situation gelten. Es darf keine Rolle spielen, welches Parteibuch jemand hat, der die Rechte von Journalisten beschneidet und der Sachverhalte zudecken will. Wenn die NEOS bei Kickl aufschreien, muss man sie fragen, warum sie nichts zum Vorgehen von Ex-Verteidigungsministeriums-Kabinettschef Stefan Kammerhofer auch gegen Berichterstattung sagten.

Uhrwerk in Super Slow Motion

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 24 Minuten
Vom Punk zur freien Musik: US-Avantgarde-Gitarrist David Grubbs kommt mit zwei neuen Alben und einem Buch nach Deutschland. Müßiggang und doch mächtig was los: Auf einem elektrischen Munkeln schwingt eine Gitarre daher; sie hat etwas von einem Uhrpendel in dezenter, kaum merklicher Unruhe. Vier Minuten geht das so, bis für einen Moment ein Akkord einen Widerhaken wirft. Noch mal drei Minuten, die für eine Idylle zu gebrochen klingen, dann stellt sie sich mit einem folkloristischen Perlen ein. In Minute neun schwingt aufs Neue das Pendel, das ist bereits die Ruhe vor dem Sturm.

Krieg ist ein Tanzboden

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 29 Minuten
Dokumentarfilm: „Mr. Gay Syria“ und „Palmyra“ zeigen Tränen, Trümmer und zerstörte Träume. Die Hoffnung mag nie aufgeben. Kandidat Nummer drei hat sich für die Bauchtanznummer entschieden. Er lässt seine etwas fülligen Hüften kreisen, das Geschmeide am Spitzenhemdchen glitzert und klirrt, das Publikum johlt. Wer soll das noch toppen? Kandidat vier versucht es erst gar nicht. Er bremst die Konfettistimmung aus, kniet sich auf der kleinen Bühne vor einen Stuhl und spricht zu ihm, als säße dort seine tote Mutter. Es geht um ein Geheimnis tief in seinem Inneren, seine Stimme bebt, er schluchzt.

Für Menschen nicht hörbar: Forscher verstecken geheime Befehle in Alexa und Co

Simon Bertsch - trendsderzukunft.de - vor 8 Stunden 31 Minuten

In beliebigen Tondokumenten können akustische Geheimbotschaften stecken, die Spracherkennungssysteme wie Kaldi verstehen, für Menschen aber unhörbar sind. Kaldi ist, wie die Forscher an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) vermuten, Bestandteil zahlreicher Sprachassistenten wie Alexa von Amazon. Wer sich einen Jux machen will oder kriminelle Energie besitzt, könnte diese Möglichkeit benutzen, die Sprachassistenten aufzufordern, bestimmte Produkte zu bestellen, was den Besitzer teuer zu stehen kommen kann. „Wir könnten eine Audiodatei, etwa einen Song, der im Radio abgespielt wird, so manipulieren, dass sie den Befehl enthält, ein bestimmtes Produkt einzukaufen“, so Professor Thorsten Holz vom Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit an der RUB.

Versteckte Botschaft im Vogelgezwitscher

Die Forscher zeigten, dass sie beliebige Befehle in unterschiedlichen Audiosignalen, etwa in Sprache, Vogelgezwitscher oder Musik, verstecken können und dass Kaldi diese versteht. Die erstaunlichen, vielleicht sogar erschreckenden Ergebnisse veröffentlichte die Gruppe um Holz, Lea Schönherr, Professor Dorothea Kolossa und Steffen Zeiler jetzt im Internet.

Angriffe auf Spracherkennungssysteme im Video

Die Manipulation orientiert sich am MP3-Format, mit dem Audiodaten komprimiert werden, indem nicht hörbare Bereiche ausgeblendet werden. „Wenn das Gehör damit beschäftigt ist, einen lauten Ton einer bestimmten Frequenz zu verarbeiten, können wir für einige Millisekunden auf dieser Frequenz andere, leisere Töne nicht mehr wahrnehmen“, erklärt Kolossa. Die hinzugefügten Komponenten klingen für den Menschen wie zufälliges Rauschen, das im Gesamtsignal nicht oder kaum auffällt. Für die Maschine ändert es jedoch den Sinn. Während der Mensch Aussage A hört, versteht die Maschine die versteckte Aussage B. Die Berechnungen, um zehn Sekunden einer Audiodatei mit versteckten Informationen zu versehen, dauern weniger als zwei Minuten, so die RUB-Forscher.

Forschung soll Sprachassistenten schützen

Ziel ist es nicht, die Erkenntnisse zu Schabernack oder Schlimmerem zu benutzen. Die Forscher wollen die Sprachassistenten besser gegen Angriffe abschirmen. Einen wirksamen Schutz gebe es derzeit noch nicht.
Bisher versteht Kaldi die versteckten Botschaften nur, wenn sie direkt eingespeist werden. Kommen sie aus dem Lautsprecher bleiben sie wirkungslos. Es dauere aber nicht mehr lange, bis auch der Luftweg funktioniert, also die Befehlsübertragung per Lautsprecher. „Durch die Hintergrundgeräusche wird der Angriff nicht mehr ganz so effizient sein“, vermutet Schönherr. „Aber wir gehen davon aus, dass es immer noch funktioniert.“

Kategorien:

Die Causa Maaßen

Net News Express Feed - vor 8 Stunden 31 Minuten
Am 7. September dann, der Pegel des Aufmerksamkeitsindikators hatte sich bereits deutlich nach unten bewegt, äußerte sich der Präsident des Bundesverfassungsschutzes in der Bildzeitung zu dem Video, dass angeblich eine Menschenjagd zeigen sollte: "Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist. Es liegen dem Verfassungsschutz keine belastbaren Information darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben.

Das „Aus“ für Erntehelfer und Sozialstaat

Net News Express Feed - vor 9 Stunden 39 Minuten
Die offenen Grenzen mit einem sogenannten Fachkräftemangel begründen zu wollen ist schon sehr gewagt. Fakt ist, dass zwar die Arbeit zunimmt, nicht aber für zweibeinige Nutzmenschen. Die sind zu teuer und werden langfristig, wo es eben geht, durch Automaten ersetzt. Bei den Unqualifizierten kann so aber noch ein verheerender Wettbewerb bis aufs Blut inszeniert werden, was die Ausbeute der Zweibeiner nochmals merkelig beschleunigt. Wir müssen nur weiter angestrengt wegsehen.

Forscher: Bt-Toxine machen Mäuse krank

Net News Express Feed - vor 9 Stunden 40 Minuten
Bt-Toxine, die von gentechnisch veränderten Pflanzen produziert werden, verändern bei Ratten und Mäusen die Schleimhaut im Verdauungstrakt. Sie können möglicherweise auch zu Krebs führen, ergaben zwei Studien aus Australien und Mexiko. Nur für ein Fünftel von 47 relevanten Gentech-Pflanzen mit Glyphosatresistenz und Bt-Toxinen liegen demnach Fütterungsstudien vor. Australische Wissenschaftler hatten Ratten sechs Monate lang mit einem Stacked-Trait-Mais gefüttert, also einer Sorte, die das Erbgut von drei gentechnisch veränderten Maislinien enthält: MON810, MON863 und NK603.

Reshared post from Peter Weimer:

Martin Glogger - langfristig gut leben - vor 9 Stunden 42 Minuten
ein aufklärender Artikel, der aber die vielen unterm Existenzminimum lebenden Selbstständigen, nicht erfasst!!!

Original Post from Peter Weimer:

Sie sind nicht langzeitarbeitslos und abgehängt, haben aber weder einen sicheren Job noch stabile Lebensumstände - und das auf Dauer: Zum ersten Mal belegt eine Studie, wie groß das Prekariat in Deutschland ist.

Sie sind nicht langzeitarbeitslos und abgehängt, haben aber weder einen sicheren Job noch stabile Lebensumstände - und das auf Dauer: Zum ersten Mal belegt eine Studie, wie groß das Prekariat in Deutschland ist.

Spanien: Der "Sanchizmus" regiert seit über 100 Tagen das Land

Net News Express Feed - vor 9 Stunden 43 Minuten
Der Sozialist Pedro Sánchez ist seit Juni 2018 Ministerpräsident Spaniens. Ursprünglich als Platzhalter für die andalusische Lokalfürstin und Parteifreundin Susana Díaz vorgesehen, entwickelte Sánchez ein beachtliches politisches Eigenleben – und den "Sanchizmus". Das, was man von Pedro Sánchez früher sagen konnte, war nicht mehr, als dass er seinerzeit aus dem Nichts auf der politischen Bühne landete. Ein Politiker "nach Maß" – ganz so, als wäre er passend am Computer entworfen – mit einem so breiten wie gewinnenden Lächeln – noch dazu mit hübschen Grübchen – und mit einem volkstümlichen und volkstümelnden Allerweltsnamen "Sánchez".

RWE will um jeden Preis roden

Net News Express Feed - vor 9 Stunden 45 Minuten
Die Energie- und Klimawochenschau: Von Zerstörung als Unternehmenswille, ungesicherten Folgekosten des Bergbaus und ingenieurstechnischen Gedankenspielen zur Rettung der Antarktis. Nach dem tödlichen Unfall im Hambacher Forst am vergangenen Mittwoch gab es kurzfristig ein wenig Hoffnung auf Menschlichkeit. Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul hatte verkündigt, die Räumungsarbeiten würden "bis auf Weiteres" ausgesetzt. Doch wie berichtet räumte die Polizei auch am Wochenende an verschiedenen Stellen des Waldstücks weiter. Am Montagmorgen wurde außerdem mit der Räumung der Baumhaussiedlung "Kleingartenverein" begonnen.

Seiten

Was du jetzt tun kannst ...

 

 

oder

Werde Lebensunternehmer oder helfe anderen dabei, es zu werden!

 Herz fuehrt Verstand, dann kann nichts schiefgehen

Sie möchten weitestgehend frei über Ihre Lebenszeit verfügen und Ihre Fähigkeiten, Ihre Neigungen, Ihre Kreativität (Phantasie) und Ihre Gefühle bestmöglich ausleben?

Sie möchten Ihre eigenen Ideen realisieren, vielleicht sogar von zuhause aus arbeiten und sich ein Einkommen erwirtschaften, das Ihren Lebensunterhalt sichert. 

Sie möchten langfristig gut und deshalb im Einklang mit der Natur leben?

Neben einer vereinfachten Lebensweise spielt dabei auch die moderne Technik eine wichtige Rolle.
Wir finden heraus, wie Sie einfacher leben und die aktuellen technischen Möglichkeiten optimal nutzen können.

Beispielsweise bietet sich zur Fortbewegung in den Städten das Car2go- oder Car-Sharing-Konzept an oder wie wäre es in Zukunft mit einer AllinOne-Solaranlage zur weitestgehend autarken Stromversorgung oder verbrennen Sie Biomasse (z. B. Kuhmist) und erzeugen Sie so Ihren eigenen Strom.

Sie möchten sich mit Ihrer eigenen Stimme an den gesellschaftlichen Entscheidungen, die Sie interessieren, beteiligen ?

Möglicherweise wünschen Sie sich insgeheim schon lange, so zu leben und entsprechende Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln.

Ja, wie wäre es, wenn Sie Ihre Begeisterung für diese ganzheitliche Lebensweise sogar zu Ihrem Beruf machen und sie auf diesem Wege, Ihr Wissen mit anderen teilen und anderen Menschen helfen können, erfüllter zu leben.

Verwirklichen Sie doch Ihren Traum! Werden Sie ein ganzheitlich denkender Lebensunternehmer oder falls Sie das schon sind, geben Sie Ihr Wissen weiter und geben Sie so Ihrer Zukunft ganz neue Perspektiven! 

Verdienen Sie mit Ihrer selbst gewählten Aufgabe Ihren Lebensunterhalt.

Sie können als Lebensunternehmer-Coach Ihr Wissen weitergeben oder aber auch als Coachee, die ganzheitliche Denkweise der Lebensunternehmer kennen lernen.

Natürlich können Sie auch nur einzelne Schwerpunkte aus dem Lebensunternehmer-Konzept trainieren bzw. coachen, etwa den Workshop wo es darum geht für Berufsanfänger und Berufswechsler den optimalen Beruf bzw. die Lebensaufgabe zu finden.

Für die Teilnahme sind keine besonderen Schulabschlüsse oder Zertifikate erforderlich! 

Wichtig ist, daß Sie von Ihrem Thema begeistert sind und gerne lernen bzw. später als Lebensunternehmer-Coach Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse leidenschaftlich gerne an andere weitergeben.

Ja ich möchte:

 

Erfahre mehr über das Lebenskonzept der Lebensunternehmer und die optimale Lebensumgebung dafür!

Im eBook-Shop gibt es dazu:

eBooks zu dem Lebenskonzept der Lebensunternehmer 

eBooks über eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut (die optimale Lebensumgebung für Lebensunternehmer)

eBooks über Insel-Solaranlagen und Windräder und Solarkollektoren, die man umweltfreundlich und Ressourcensparend aus Schrott, Altmetall und Abfällen bauen kann

im eBook-Shop stöbern … 

Lebensunternehmer-ebook-Shop

 

bestimmte Inhalte gezielt finden

 

Mit der Suchmaschine können alle Inhalte zum Lebensunternehmer-Training und zur artgerechten Umgebung für Lebensunternehmer gezielt nach bestimmten Stichwörtern durchsucht und so die jeweils  relevanten Inhalte gefunden werden.

Besonders wichtige Stichwörter:
naturverbundenheit, traumberuf finden, selbstentfaltung, autodidaktisch lernen, urteilsvermögen, entscheiden, beteiligen, Verantwortung, demokratie, netzwerke, grundeinkommen

Geben Sie doch testweise die Stichwörter, die Sie besonders interessieren, in die Suchmaschine ein und schauen Sie sich die gefundenen Trefferanzeigen an!

Hier geht es zur Suchmaschine ...

 

Subscribe to Die Ideenwerkstatt der Akademie für Lebensunternehmer Aggregator

Logo

>> die Ideenwerkstatt der Akademie für Lebensunternehmer

hier geht es um Lösungen, Konzepte und Projektideen für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf unserer tagtäglich gelebten Eigenverantwortung basiert

Dazu gibt es: Workshops, Coachings, Videokurse und eBooks | wichtige Werte und Gewohnheiten für alle die ihr Leben unternehmen | die ganzheitliche Lösung für eine sich selbst organisierende Gesellschaft, die auf der Eigenverantwortung jedes Einzelnen aufbaut | eBooks für Lebensunternehmer | die Lebensunternehmer-Idee | eine FAQ zur Klärung vieler Detailfragen zum Thema "das Leben unternehmen" | der Lebensunternehmer-Blog | den Bauplan für eine neue Gesellschaft | die Projektidee zu einer Internet-Entscheidungsplattform | News zum Thema “gesellschaftlicher Wandel” | das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem und vieles mehr

>> aktiv mitmachen

diese Site soll dich dazu anregen aktiv bei der Akademie für Lebensunternehmer mitzumachen

weitere Websites von mir:

>> die Akademie für Lebensunternehmer
das Leben unternehmen - wie geht das?

>> mach was du liebst
hier geht es um die Kernfrage: Wofür lohnt es sich für dich zu leben?

>> wachse und gedeihe
hier geht es um die Kernfrage: Wie kannst du dich optimal weiterentwickeln, also effektiv lernen?

>> nutze das Internet sinnvoll und hilfreich
hier geht es um die Kernfrage: Wie können dir die vielfältigen Software-Tools bzw. Internetdienste dabei helfen, daß du deine Tagesaufgaben einfacher und schneller lösen kannst?

>> nutze freie Energie
selbst Strom erzeugen und Energie sparen